Jahresbericht der Line Dancer

Jahresbericht 2016

 

Wir schauen zurück auf ein abwechslungsreiches Jahr mit einigen Herausforderungen vor allem für Mägi, unsere nimmermüde Leiterin. Ihre Begeisterung für den LineDance ging sogar so weit, dass sie bei Verfügbarkeit der Turnhalle bereits 30 Minuten früher mit dem Training anfing, um gewisse schwierige Tänze für Interessierte speziell einzuüben.

 

Unsere Gruppe hat zwar zahlenmässig keine grosse Änderung erfahren – wir sind 19 Dancers - aber bei den Dancers fand zeitweise ein steter Wechsel statt. Der harte Kern blieb unverändert, wurde jedoch durch Neuzugänge und Abgänge in oft nur kurzen Intervallen recht spannend. Wie kann man da einen Trainingsrhythmus reinbringen, könnte man sich fragen. Mägi wusste wie: kurze einfache Tänze wurden abgewechselt mit langen, schwierigen, die wir immer wieder – und so auch noch im nächsten Jahr fleissig üben. Zusätzlich gibt es ein neues „Medley“ von 3 aneinandergehängten Tänzen, die für Auftritte einstudiert werden – da sind alle gefordert.

 

Der harte Kern umfasst inzwischen die ganze Gruppe, es herrscht ein toller Zusammenhalt, die Stimmung ist herzlich und trotz Anstrengung kann man nur strahlende Gesichter sehen. Ein voller Erfolg!

 

Unser Sommerabend vor den Ferien fand am 6. Juli im spanischen Restauarnt A.P.E.L statt, wiederum organisiert durch Carmen. Das Wetter war uns gut gesinnt und wir konnten im Garten die hausgemachten Tapas, die feine Paella und den süffigen Wein geniessen. Es war gemütlich, die Stimmung super, und es wurde viel gelacht.

 

Bei den Fun Games am 5. November in der Utenbergturnhalle konnten wir unser neues Medley vorführen unter dem Beifall der Zuschauer.

 

Unser Weihnachtsessen fand im Advent statt, bereits am 30. November. Fast alle nahmen teil und genossen die verschiedenen Pizzas im Pizzakeller des Restaurants Peperoncini.

 

Das Peperoncini ist zu einer Art „Stammlokal“ geworden, wo wir uns nach den anstrengenden 90 Minuten Tanz bei einem Panache, Wasser oder Schale mit 3 Zucker erholen und endlich Zeit finden uns ausführlich auszutauschen.

 

Traditionell fand der Jahresabschluss mit den Gym&Dancers in der Turnstube im Warteggschulhaus statt am 15. Dezember mit einem feinen Käsefondue.

 

Nochmals möchten wir Mägi danken für ihre Begeisterung für den LineDance, für ihre Bemühungen immer wieder neue oder altbewährte Tänze mit uns einzustudieren und für ihre unendliche Geduld mit uns allen.

 

 

Uschi Binkert