Jahresbericht der Freien Riege

Jahresbericht 2019

 

Erfreulich: um die 20 Riegler machen, jeweils am Mittwochabend um 20.00 Uhr, beim 1stündigen Gymnastiktraining mit. Unsere 3 Leiterinnen überraschen uns in der Kantihalle Alpenquai Luzern immer wieder mit neuen Übungen. Vorher, ab 18.30 Uhr, hatten die Volleyballer ihr Training und nach der Gymnastik wird noch Korbball oder Unihockey gespielt. Für unsere Breitensportler, die meisten über 60jährig, gilt  dabei das Motto: mitmachen, wo und so viel man mag.

 

Selbstverständlich wird auch die Geselligkeit gepflegt. So treffen wir uns nach dem Training  im Bunker (Klublokal der FC Kickers) zum Löschen des Durstes. Am Montagmorgen um 10.00 Uhr ist Stamm der älteren Mitglieder im Restaurant Militärgarten. Während den Sommerferien besuchten wir das Vereinslokal der Familiengärtner im Friedentalried und traditionsgemäss auch das Restaurant Schwyzerhüsli auf dem Sonnenberg. Die Riegentour, hervorragend geplant von Beat Mühlemann, führte uns auf den Panoramaweg Aegerital. Den Schlusspunkt des Vereinsjahr setzt jeweils der Altjahreshock im Militärgarten.

 

Trotz grosszügiger Unterstützung durch die Alfred-Achermann-Stiftung, und den Spenden der Mitglieder, ergab sich leider ein Ausgabenüberschuss.

 

Ein herzliches Dankeschön geht an die Geschäftsleitung, meine Vorstandskollegen und alle Gönner und Helfer. Auch für 2020 ist einiges geplant  und ich hoffe, dass alle Bisherigen und auch einige neue Turnkameraden dabei mitmachen.

 

Zum Kennenlernen unserer Riege sind interessierte Männer, gerne auch etwas mehr als 50 Jahre jung, jederzeit herzlich zum Schnuppern eingeladen. Infos auch unter www.stvluzern.ch/riegen/freie-riege/

 

Luzern, Ende Dezember 2019

 

Freie Riege STV Luzern
Walter Gnos