Jahresbericht Stadtturnerchörli

Jahresbericht 2019

 

Am 14.01.2019 haben wir unser 111. Vereinsjahr mit der ersten Probe begonnen. Dieses Jahr konnten an der ersten Probe nicht alle teilnehmen, da zum einen Hans eine Knieoperation hatte und Myrta auch fehlte. Eine weitere Probe hielten wir am 4. Februar vor unserer letztjährigen GV, welche am 8. Februar 2019 wiederum im Restaurant Ochsen in Littau stattfand. Mit weiteren vier Proben bereiteten wir uns auf unseren ersten Auftritt vor, wo wir bei unserem Stammverein am 22. März wiederum die GV im Restaurant Murmatt auf der Allmend bereicherten.

 

Mit regelmässigen Proben, jeden zweiten Montag, und mit kleinen Lücken übten wir unter der Kirche St.  Karl durch den Frühling in den Sommer hinein, bis zu unserer nächsten Zusammenkunft bei unserem Freund und Gönner Ferdi Moos in Ammergerigen. Ferdi und Margrit recht herzlichen Dank für die Gastfreundschaft. Dieses Jahr führte uns Erwin Rüedi an unserem sehr schönen Chörli-Ausflug auf den Urmiberg, wo wir einen sehr gemütlichen Nachmittag bei Herbert (genannt Beuz) und Klara Zumbühl verbrachten. Nach einem feinen Essen, Dessert und einigen Liedern sowie guten Kafis mussten wir uns wieder verabschieden und uns auf den Heimweg begeben. Erwin, herzlichen Dank für die gute Organisation und Führung. An den weiteren Proben bereitete unser Dirigent Martin uns intensiv auf unsere Adventsfeier vor, welche wiederum im Restaurant Ochsen in Littau stattfand und allen Anwesenden sehr gut gefiel. Leider konnten wir unserem ehemaligen, sehr lang gedienten Mitglied Ruedi Gilli und seiner Frau Marlene dieses Jahr keine Freude bereiten, da sie verhindert waren. Die Feier fand dieses Jahr am 15. Dezember statt. Mit der Adventsfeier beendeten wir unseren Probenbetrieb und widmeten uns den Feiertagen.

 

Ich habe die minutiöse Absenzen-Statistik von unserem Aktuar zur Kenntnis genommen. Leider sind die angestrebten 85% Anwesenheit knapp verfehlt worden. Mit 84,7 % jedoch schon besser als die des Vorjahres! Wenn man die Absenzen Liste genauer betrachtet, muss man leider wiederum Langzeitverletzte und Kranke beklagen, sowie berufsbedingte Verhinderungen. Schön wäre es, wenn wir in diesem Jahr die 85 % Grenze überschreiten würden, haben dies im vergangenen Jahr neben dem Dirigenten doch noch 6 Mitglieder geschafft. Ich wünsche mir für das laufende Jahr, dass 8 Sänger diese Hürde schaffen! Dass es nicht jeder Person möglich ist, alle Proben lückenlos zu besuchen ist verständlich, denkt man zum Beispiel an die Knie Operationen von Hans sowie die gesundheitshalber Abwesenheit von dem Einen oder Andern. Betrachtet man die Absenz Liste, fallen einem sofort die leer stehenden Zeilen auf. Es sind neue Sänger gefordert!!!

 

Der Kassastand wird vom Kassier erläutert. Das Jahresprogramm besitzen alle bereits.

 

Den Bericht des Dirigenten werdet Ihr von Martin Gisler direkt vernehmen.

 

An dieser Stelle bleibt mir einen recht herzlichen Dank auszusprechen, an meine Vorstandskameraden, besonders Erwin, der es immer wieder versteht, sehr schöne Ausflüge top zu organisieren, mit wunderschön geschmückten Einladungen, Glückwünschen und Aufgeboten Freude zu verbreiten, sowie dem Dirigenten, und den Revisoren. Dem Chörli wünsche ich für das laufende Jahr alles Gute, Euch und Euren Angehörigen Gesundheit und weiterhin viel Freude am Gesang.

 

LIttau, im Januar 2020                                                                 Josef Bärtschi